Open-Air-Kino am Samstag, 18. September 2021.

Beginn ist 20:00 Uhr.

 

Gezeigt wird der Film “Der nackte Mann auf dem Sportplatz”, ein Film des berühmten Regisseurs
Konrad Wolf, produziert durch die DEFA. Der Film entstand im Jahre 1973 und enthält viele Szenen, die in
Altglienicke gedreht wurden. Aufgeführt wurde er in den Kinos der DDR im Jahre 1974.
Zu den Darstellern gehören Kurt Böwe, Ursula Karusseit, Martin Trettau, Ute Lubosch, Dieter Mann,
Rolf Hoppe, Katharina Thalbach, Jaecki Schwarz u.a.
Der Film wird auf großer Leinwand im Kulturgarten des Bürgerhauses zu sehen sein. Der Eingang befindet
sich neben der Bibliothek Altglienicke am Bürgerhaus (Ortolfstraße 182, 12524 Berlin).
Die Filmvorführung ist Teil der Altglienicker Kulturwochen, die vom Bürgerverein und der Kultur-
koordination Altglienicke realisiert wurden.

 

Kurz zur Handlung:

Der nackte Mann auf dem Sportplatz (DEFA 1973)

 

Der eigensinnige Bildhauer Herbert Kemmel, gespielt von Kurt Böwe, wohnt am Stadtrand von Berlin, wo er, wenn er sich in seine Werkstatt zurückzieht, alles um sich herum vergisst.

Seine Mitmenschen, unter ihnen Besucher der Familie, zeigen für seine Kunstwerke wenig Verständnis. Unter den Werken sind einige, die die grausamen Erlebnisse Kemmels im zweiten Weltkrieg thematisieren und verarbeiten. Diese sollen eine Mahnung an die Nachwelt und an die neue Generation sein.

Als er zur Einweihung eines seiner Kunstwerke, welches im Ort ausgestellt werden sollte, gebeten wurde, eine Rede zu halten, ist dieses jedoch nirgends zu finden. Erst bei Nachforschungen stellt sich heraus, dass das Relief im Feuerwehrturm eingelagert wurde.

Eines Tages möchte er für die Fußballmannschaft seiner Thüringer Heimat eine Skulptur erschaffen. Was herauskommt ist ein nackter Läufer.

Angaben nach: www.icestorm.de und https://de.wikipedia.org/wiki/Der_nackte_Mann_auf_dem_Sportplatz

 

Das Team des Kiezladens WAMA